Pilzgulasch

Für 4 Personen

Quelle: Martina & Moritz

Bemerkung: Sehr leckeres Rezept mit viel Geschmack. Da vermisst man kein Fleisch. Natürlich kann auch anderes Gemüse verwendet werden.

Zutaten Zubereitung
25 g Pilze Stein- getrocknet
2 Zwiebeln
4 Knoblauch -Zehen
800 g Kartoffeln festkochend
2 Pastinaken
1 Möhren
1 Lauch -Stange
1 EL Paprika Delikatess-, Pulver
Vorbereitung:
getrockneten Steinpilze in einer Schüssel mit kochendem Wasser überschütten so dass sie gut im Wasser liegen. 30 Minuten einweichen. Das Wasser wird später weiter verwendet. Zwiebeln fein würfeln
Knoblauch klein schneiden
Kartoffeln schälen, kleine ganz lassen, größere in gleich große Stücke zerkleinern. Pastinaken und Möhren in 1/2 cm Würfel schneiden.
Lauch in feine Ringe schneiden.
4 EL Öl Oliven- Gulasch kochen:
in einem großen Topf Olivenöl erhitzen.
Gemüse nacheinander zufügen und andünsten.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Steinpilze abtrofen und in Streifen schneiden, zugeben.
Kartoffeln zugeben
Mit Delikatesspaprika üppig würzen.
Rühren und eine Minuten weiter dünsten.
Alles Pilzwasser schluckweise zugeben und rühren.
Zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
500 g Champignons weiss + braun
2 Schalotte oder Frühlingszwiebeln
2 EL Butter
1 Chillischoten
1 Zitrone Zeste + Saft
200 ml Wein weiß
Champignons:
putzen und in grobe Stücke schneiden
Schalotten oder Frühlingszwiebeln klein schneiden.
Chilli klein schneiden.
Reichlich Butter in der Pfanne erhitzen.
Pilze und Zwiebeln zugeben.
Pilze können ruhig etwas anbraten damit sie Bratspuren bekommen. Zitronenzesten , Zitronensaft und Chilli zugeben.
Wenn die Masse zu trocken wird, mit etwas Weißwein ablöschen.
Schnittlauch Garnitur
Schmand oder Saure Sahne
Paprika -Pulve, scharf
Finale:
die weich gekochten Kartoffeln mit dem Holzlöffel etwas andrücken damit sie Stärke abgeben die sich dann mit den Steinpilzen verbindet. Champignons zufügen
Abschmecken und eventuell mit Rosenpaprika schärfen.
In einem tiefen Teller anrichten und oben einen guten Klecks saure Sahne oder Schmand geben. Schnittlauf als Toping darüber streuen.

Advertisements

Über freizeitkoch

Hallo, ich bin der Freizeitkoch!
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s